Produkt Information: Dosiersysteme

Volumetrisches Kontrollsystem
Veröffentlicht von Martin Reuter am 21.02.2017
Viele marco-Systeme verfügen über eine weitere nützliche Fähigkeit: Eine präzise volumetrische Steuerung. Die Positionssensoren im Medientank, die entweder im Kolben einer speziellen Abdeckung oder in der Hochdruckpumpe angebracht sind, ermöglichen eine äußerst präzise Messung des dosierten Volumens.

Durch den direkten Zusammenhang zwischen den Dosierparametern (Zyklen, Öffnungszeit, Versorgungsdruck) und dem abgegebenen Volumen kann dieses über einen langen Zeitraum konstant gehalten werden, auch wenn sich die Medieneigenschaften im Laufe der Zeit ändern. Die Abweichung zum Zielvolumen liegen dabei unter 1%.

Bei Medien, bei denen z. B. die Viskosität im Laufe der Zeit zunimmt, sorgt eine Nachjustierung der Öffnungszeit oder des Versorgungsdruck dafür, dass die zu Beginn des Prozesses eingestellte Menge während der gesamten Produktionsschicht konstant bleibt (Inhalt einer Kartusche).