BEGINPLAIN

Produkt Information: Dosiersysteme

Systemkontrollzentrale - Das Gehirn des Systems
Veröffentlicht von Martin Reuter am 27.02.2017
Die Steuerung der Ventile und Dosiersysteme erfolgt über Touchscreen-Monitore mit einer Bildschirmgröße von 7“ oder 10“. Selbst komplexe Systeme lassen sich mit der benutzerfreundlichen Anwendungssoftware einfach bedienen. Die Software bietet einen klaren Überblick über alle Komponenten und deren aktuellen Status. Für einen tieferen Einblick in das Betriebssystem bietet das Terminal eine Vielzahl von Hochleistungsfunktionen. Alle verfügbaren Parameter und Daten können aufgezeichnet und angezeigt werden (Archiv-Funktion).

Ein benutzerfreundlicher Programmeditor kann zehn verschiedene Dosierprogramme mit bis zu 100 Dosierschritten speichern. Eine besonders hilfreiche Funktion bieten die anpassbaren Öffnungs- und Schließkurven. Je nach Anwendung kann der Dosiervorgang optimiert werden, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Viele zusätzliche Funktionen sind über die grafische Benutzeroberfläche verfügbar. Spezielle Menüs bieten eine komfortable und intuitive Steuerung für Systeme, die Schmelzklebstoffe, 2K-Klebstoffe oder gefüllte Medien verwenden. Über ein einziges Terminal können vierzig verschiedene Systeme gesteuert werden.


10” Systemkontrollzentrale


7” Systemkontrollzentrale



Treiberbox

Als kostengünstige Alternative können die Ventile über eine Treiberbox gesteuert werden. Die Treiberbox bietet ähnliche Funktionen wie der Touchscreen-Monitor. Aufgrund seines kompakten Designs kann es jedoch nicht mit der einfachen und intuitiven Bedienbarkeit des Terminals mithalten.

ENDPLAIN